Dance-Charts

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

Wednesday, 07. December 2016

USER-AREA LOGIN


30
Jun
2015

Erscheint am 17. Juli 2015

Booom - Summer 2015 » [Tracklist]

Eine der beliebtesten Sommer-Compilations ist die "Booom". Auch in diesem Sommer erscheint wieder eine neue Ausgabe. Am 17. Juli wird die "Booom - Summer 2015" in den Handel gehen und auf zwei CDs 44 Songs präsentieren. Die Tracklist hat auch dieses Mal einiges zu bieten. Viele Hits aus den Charts, Sommerhits-Anwärter und tolle Airplay-Hits haben sich hier eingefunden. Stilistisch geht es dabei von Pop über Dance bis hin zu Deep House zur Sache. Große Namen aus dem aktuellen Musikbusiness geben sich hier die Klinke in die Hand. Bevor wir auf die einzelnen CDs eingehen, wollen wir zunächst einen Blick auf die vollständige Songliste werfen.

 

Tracklist: Booom - Summer 2015

CD1:
01. Anna Naklab feat. Alle Farben - Supergirl
02. Felix Jaehn - Ain’t Nobody (Loves Me Better)
03. Lost Frequencies feat. Janieck Devy - Reality
04. LunchMoney Lewis - Bills
05. Kygo feat. Parson James - Stole the Show
06. Cro - Bye Bye (MTV Unplugged)
07. Sarah Connor - Wie schön du bist
08. Lena - Traffic Lights
09. Madcon feat. Ray Dalton - Don’t Worry
10. WALK THE MOON - Shut Up and Dance
11. Hurts - Some Kind of Heaven
12. Max Mutzke - Welt hinter Glas
13. KC Rebell feat. Moé - Bist du real
14. Fifth Harmony feat. Kid Ink - Worth It
15. Pitbull feat. Chris Brown - Fun
16. Shaggy - I Need Your Love
17. Olly Murs feat. Demi Lo vato - Up
18. Kelly Clarkson - Heartbeat Song
19. Sia - Fire Meet Gasoline
20. George Ezra - Cassy O’
21. RITA ORA - Poison
22. Meghan Trainor - Dear Future Husband

CD2:
01. Robin Schulz - Headlights
02. Gestört aber GeiL - Unter meiner Haut
03. Martin Solveig & GTA - Intoxicated
04. David Guetta - What I Did For Love
05. Deorro x Chris Brown - Five More Hours
06. DJ Antoine feat. Akon - Holiday
07. OMI - Cheerleader (Felix Jaehn Remix)
08. Klingande - RIVA (Restart the Game)
09. Serani - No Games (Hedonism Remix)
10. Philipp Dittberner & Marv - Wolke 4
11. Moby & Damien Jurado - Almost Home
12. Charming Horses - One Step Ahead
13. Shaun Bate feat. Sirona - Don’t You Worry
14. DJ Tonka & Stefan Rio - I Gotta Let You Go
15. Mr. Probz - Nothing Really Matters (Afrojack Remix)
16. DJane HouseKat & Rameez - 38 Degrees
17. Bodybangers & PH Electro - For You
18. Tungevaag & Raaban - Parade
19. Armin van Buuren feat. Mr. Probz - Another You
20. Dr. Kucho! & Gregor Salto - Can’t Stop Playing
21. Dimitri Vegas & Like Mike - The Hum
22. Scooter and Vassy - Radiate

Booom - Summer 2015


Booom - Summer 2015: Die Songs der ersten CD

Die 22 Titel der ersten CD haben es in sich. Alles war zur Zeit oder in den vergangenen Wochen ganz oben in den Deutschen Charts vorzufinden ist, befindet sich auf dieser Silberscheibe. Sei es eine "Supergirl" von Anna Naklab feat. Alle Farben, das Chaka Khan Cover "Ain’t Nobody (Loves Me Better)" von Felix Jaehn und Jasmine Thompson oder "LunchMoney Lewis - Bills" - sie alle sind hier anzutreffen. Weitere Highlights sind unter anderem die neue Lost Frequencies feat. Janieck Devy Single "Reality", "Cro - Bye Bye" in der  MTV Unplugged Version und "Kygo feat. Parson James - Stole the Show". Aber auch die restlichen Titel dieser CD der "Booom - Summer 2015" bieten einen unglaublich guten Musikgenuß.

 

Booom - Summer 2015: Tracklist der zweiten CD

Die zweite CD macht genau da weiter, wo die erste CD aufgehört hat: Hochwertige Hits, beste Musik und viele musikalische Highlights. Als da wären zum Beispiel die "Headlights" von Robin Schulz oder die "Unter meiner Haut" von Gestört aber GeiL. Spaß haben auf der nächsten Party kann man sicherlich auch mit der "Serani - No Games" im Hedonism Remix, "Shaun Bate feat. Sirona - Don’t You Worry" und "Tungevaag & Raaban - Parade". Auch hier stimmt die Songauswahl auf ganzer Linie. Die 22 Songs dieser CD sind ausnahmslos gut gewählt. Daumen hoch hierfür. 

 

 

Kaufen oder nicht kaufen?

Qualitativ bewegt sich die Booom - Summer 2015 auf dem Niveau einer aktuellen Bravo Hits oder The Dome. Für einen fairen Preis bekommt man eine unglaublich hohe Dichte an Hits. Aus diesem Grund wird sich dieser Sampler demnächst sicherlich auch in den Verkaufscharts weit oben wiederfinden. Das spricht für sich. Wer auf der Suche nach einer sehr guten Compilation ist, die aktuell angesagte Songs umfasst, ist hier genau an der richtige Adresse. Kaufempfehlung! Tolle Compilation für die Sommermonate.

 



Mehr zum Thema: Booom - Summer Booom
DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify
Desktop Version