Dance Charts 2017

Das Portal für Musik-News, Charts und DJ-Promotion

 

Dimitri Vegas & Like Mike auf Platz 1

DJ Mag Top 100 Ranking 2019 - die erfolgreichsten DJ der Welt

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

DJ Mag Top 100 Ranking 2019

Wieder ist ein Jahr vergangen und die Leute haben über die 100 angesagtesten und erfolgreichsten DJ der Welt abgestimmt. Nach drei Jahren an der Spitze wurde Martin Garrix in diesem Jahr von Dimitri Vegas & Like Mike abgelöst. Das belgische DJ-Duo mit griechischen Wurzeln steht damit zum zweiten Mal an der Spitze des DJ Mag Rankings. Mehr als 1,2 Mio. Menschen haben per Online-Voting abgestimmt. Auch aus Deutschland haben die Leute fleißig ihre Top 5 DJs ausgewählt.


Die 100 angesagtesten DJs der Welt.

Das diesjährige Ranking hat einige Überraschungen zu bieten. So fällt beispielsweise Hardwell um 9 Plätze auf Rang 12. Sicherlich ist dieser Umstand seiner Auszeit geschuldet. David Guetta meldet sich hingegen wieder zurück in die Top 3. Marshmello konnte sich auf Platz 5 vorkämpfen. Alison Wonderland ist die höchste Aufsteigerin. Die DJane konnte 52 Positionen steigen und rangiert nun auf Platz 44. Der deutsche Act Claptone ist auf Rang 53 der höchste House-Act im Top 100 Ranking. Robin Schulz verliert 22 Plätze und liegt nun auf Rang 82. Mit Paul van DykThomas Gold, ATB und dem russisch-deutschen DJ und Produzenten Zedd sowie Deniz Koyu sind weitere DJs aus Deutschland im Ranking vertreten.

Auch zahlreiche Neueinsteiger wie beispielsweise das Sub Zero Project, D.O.D. oder Boris Brejcha - kommt ebenfalls aus Deutschland - haben es in die Top 100 Liste geschafft. Ingesamt bietet die Liste viel Abwechslung und deckt ein breites Spektrum an elektronischer Dance Music (EDM) ab. Naben den bereits erwähnten Stars, sorgten Leute wie Timmy Trumpet, Calvin Harris und die Trance Urgesteine Above & Beyond für Aufsehen, da sie viele Plätze nach oben klettern konnten. Die vollständige Liste der 100 beliebtesten DJ der Welt für das Jahr 2019 seht ihr im Folgenden. In Klammer haben wir die Veränderung in der Platzierung zum Vorjahr aufgeführt.


DJ Mag Top 100 Ranking 2019

1. Dimitri Vegas & Like Mike [+ 1]
2. Martin Garrix [- 1]
3. David Guetta [+ 2]
4. Armin van Buuren [Höchster Trance] [unverändert]
5. Marshmello [+ 5]
6. Don Diablo [Höchster Future House] [+ 1]
7. Oliver Heldens [+ 2]
8. Tiësto [- 2]
9. Afrojack [- 1]
10. Steve Aoki [+ 1]
11. Alok [+ 2]
12. Hardwell [- 9]
13. Timmy Trumpet [+ 20]
14. R3HAB [- 2]
15. KSHMR [+ 3]
16. DJ Snake [+ 8]
17. Eric Prydz [+ 3]
18. W&W [- 4]
19. Calvin Harris [+ 21]
20. Lost Frequencies [- 3]
21. Skrillex [unverändert]
22. Above & Beyond [+ 22]
23. DVBBS [- 7]
24. Nervo [+ 3]
25. QUINTINO [unverändert]
26. The Chainsmokers [+ 5]
27. Alan Walker [+ 9]
28. VINAI [- 2]
29. Headhunterz [Höchster Hard] [- 1]
30. Fedde Le Grand [- 8]
31. Vini Vici [+ 3]
32. Ummet Ozcan [- 9]
33. Angerfist [- 4]
34. Bassjackers [- 4]
35. Carl Cox [Höchster Techno] [+ 18]
36. Blasterjaxx [+ 1]
37. Nicky Romero [+ 6]
38. Wolfpack [- 3]
39. ATB [+ 10]
40. Kura [- 1]
41. Danny Avila [- 3]
42. Swedish House Mafia [+ 21]
43. Tujamo [+ 3]
44. Alison Wonderland [Höchster Aufsteiger] [+ 52]
45. Martin Jensen [+ 9]
46. Cat Dealers [+ 2]
47. Vintage Culture [- 28]
48. Adam Beyer [+ 31]
49. Mariana Bo [+ 19]
50. Zedd [- 6]
51. MATTN [+ 21]
52. Kygo [- 20]
53. Claptone [Höchster House] [+ 4]
54. Mike Williams [+ 12]
55. Diego Miranda [- 5]
56. Yves V [Re-Entry]
57. Will Sparks [- 1]
58. Steve Angello [unverändert]
59. Ferry Corsten [+ 16]
60. Nina Kraviz [+ 37]
61. Alesso [- 16]
62. Breathe Carolina [+ 15]
63. Fisher [Höchster Neueinsteiger]
64. ILLENIUM [Neueinsteiger]
65. Deorro [+ 24]
66. Richie Hawtin [- 5]
67. Diplo [- 25]
68. Da Tweekaz [+ 8]
69. Miss K8 [- 4]
70. 3 Are Legend [Neueinsteiger]
71. deadmau5 [- 12]
72. Carta [+ 1]
73. Carl Nunes [+ 26]
74. Charlotte De Witte [Neueinsteiger]
75. Warface [Re-Entry]
76. Cedric Gervais [+ 11]
77. Yellow Claw [- 30]
78. Lucas & Steve [+ 14]
79. Andy C [Höchster D&B] [+ 11]
80. Peggy Gou [Neueinsteiger]
81. Deniz Koyu [Neueinsteiger]
82. Robin Schulz [- 22]
83. Vicetone [Re-Entry]
84. Tom & Collins [Neueinsteiger]
85. Boris Brejcha [Neueinsteiger]
86. Marco Carola [unverändert]
87. Paul van Dyk [- 32]
88. Solardo [Neueinsteiger]
89. Thomas Gold [Re-Entry]
90. Black Coffee [Re-Entry]
91. Paul Kalkbrenner [+ 4]
92. Daddy’s Groove [- 12]
93. Julian Jordan [Re-Entry]
94. Rave Republic [+ 4]
95. Sub Zero Project [Neueinsteiger]
96. D.O.D [Neueinsteiger]
97. Henry PFR [Neueinsteiger]
98. Florian Picasso [- 36]
99. Swanky Tunes [- 28]
100. Solomun [- 9]

Schreibe hier deinen Kommentar...
Abbrechen
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.
  • This commment is unpublished.
    Tom Tom B. · Vor 7 Monaten
    Hallo Sebastian. Du hast aus deutscher Sicht ATB und Zedd vergessen. ATB auf 39 bester deutscher Act, Zedd in den Top 50 ?
    • This commment is unpublished.
      Sebastian · Vor 7 Monaten
      Ich habe einfach nicht alle 10 deutschen Acts aufgezählt, sondern nur ein paar erwähnt. Vergessen habe ich sie nicht.
Über den Autor
S. Wernke-Schmiesing

Während meines Studiums gründeten wir 2008 die Dance-Charts. Als reine Musik-Promotion-Agentur gestartet, entwickelte sich die Plattform zu einem der größten Blogs und News-Portale für Dance-Musik in Deutschland. Als Chefredakteur heißt es täglich News recherchieren und Entscheidungen treffen. Neben der Tätigkeit für die Agentur bin ich regelmäßig als DJ in Clubs und Großraumdiskotheken unterwegs.

Instagram | E-Mail

Featured Track

DANCE-CHARTS Top 100 auf Spotify